25 August 2016 - „A Tribute to Cole Porter“

„A Tribute to Cole Porter“ „A Tribute to Cole Porter“

Donnerstag, 25. August 2016, Beginn 20 Uhr In der alten Klosterschule (VS)

Wie Franz Lehar in der Operette, so war Cole Porter im Musical als einer der Hauptvertreter zu Hause. Etliche seiner Songs haben mittlerweile Jahrzehnte überdauert, weil sie in immer neuen Arrangements frisch interpretiert werden. Was wäre die Welt des Jazz ohne die Vorlagen von Cole Porter? Night and Day, Let`s do it, I get a kick out of you,…..

um nur einige zu nennen. Bei diesem Konzert präsentiert sich ein Quintett aus Musikern, die alle mit der Grazer Oper zu tun haben.

Sieglinde Feldhofer: - Sopran

Seit vielen Jahren spielt sie Hauptrollen in Operetten und Musicals an der Grazer Oper. Cole Porter in kleiner Formation zu interpretieren, ist auch für sie eine spannende Angelegenheit, zumal im Jazz andere musikalische Elemente hinzu kommen.

Axel Mayer: - Trompete

Ob West Side Story oder ein anderes jazziges Musical, immer wieder stößt Axel Mayer als Spezialist seines Fachs zu den Grazer Philharmonikern.

Michael Wasserfaller: - Klavier

Eine klassische Ausbildung ist für einen Jazzpianisten durchaus von Vorteil, wie man bei ihm hören kann. An der Grazer Oper ist er beidseitig verwendbar.

Klaus Melem: - Kontrabass

Seit 24 Jahren Grazer Philharmoniker und noch länger Jazzbassist. Sein Credo: Dort wie da muß es swingen.

Manfred Josel: - Schlagzeug

Er begann schon im Alter von 16 Jahren als Opernmusiker. Nach internationalen Erfolgen als Jazzdrummer wurde er Prof. an der Jazzabteilung in Graz. Sein sensibles Spielen erinnert daran, daß er auch weiß, wie man Arien begleitet.

Medien

„A Tribute to Cole Porter“

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.